Cache refreshed successful!

German LNG Terminal

Die Bundesregierung hat im Frühjahr 2022 entschieden, zwei wesentliche Projekte zur Energiesicherheit und Energiewende umzusetzen – eines in Wilhelmshaven sowie unseres in Brunsbüttel im engen Schulterschluss mit dem staatlich-niederländischen Infrastrukturbetreiber Gasunie und unter Einbindung von RWE.

Bis Jahresende 2026 errichten wir ein Terminal zum kontinuierlichen und zukunftsorientierten Import von Energie. Zunächst wird es den verlässlichen Import von konventionellem Erdgas in flüssiger Form (LNG) ermöglichen, dann sukzessive „grünes“ Erdgas weiterverarbeiten und schließlich den Import der dann zeitgemäßen Energieform, wahrscheinlich Wasserstoffderivate, ermöglichen.

Wir – die German LNG Terminal GmbH – sind ein Team von etwa 40 Spezialistinnen und Spezialisten, das die sorgfältige, zügige und zukunftsorientierte Umsetzung dieses Projekts organisiert.

Erfahren Sie auf dieser Website mehr über das LNG-Terminal in Brunsbüttel – was genau geplant ist, wie die Dinge zusammenhängen und wo wir stehen. Denn der Beitrag, den dieses Terminal direkt nach Fertigstellung zur Energieversorgung und auch darüber hinaus leisten wird, ist nicht abstrakt, sondern sehr konkret: Wir sprechen über die Energieversorgung der eigenen Wohnung, des Krankenhauses, des Altenheims oder der Kita sowie über die Anbindung der Industrie.