Partner

Die Anteilseigner von German LNG Terminal sind zu gleichen Teilen N.V. Nederlandse Gasunie (Gasunie), Oiltanking GmbH und Royal Vopak N.V. (Vopak).

N.V. Nederlandse Gasunie ist ein europäisches Gasinfrastrukturunternehmen. Es wickelt über seine Tochtergesellschaften Gasunie Transport Services B.V. in den Niederlanden und Gasunie Deutschland GmbH in Deutschland den Transport von Erdgas und grünen Gasen ab. Das Unternehmen bietet zudem noch andere Dienstleistungen im Bereich der Gasinfrastruktur an, darunter z. B. Gaslagerung und LNG.

Oiltanking GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Marquard & Bahls AG, eines in Hamburg ansässigen Unternehmens, das in den Bereichen Versorgung, Handel und Logistik von Energie und Chemikalien tätig ist. Oiltanking ist einer der führenden unabhängigen Anbieter für die Lagerung von Mineralölen, Gasen und Chemikalien weltweit.

 

Vopak LNG Holding B.V. ist eine Gesellschaft von Royal Vopak, dem weltweit führenden unabhängigen Anbieter im Bereich Tanklager. Vopak betreibt ein globales Tanklagernetz an strategischen Standorten entlang der wichtigsten Handelsrouten. Mit einer 400 Jahre umfassenden Geschichte und einem starken Fokus auf Sicherheit und Nachhaltigkeit bietet Vopak ihren Kunden effiziente und saubere Tanklagerung sowie Serviceleistungen im Handling von flüssigen Massengütern und Gasen an. Damit ermöglicht das Unternehmen die Versorgung mit Produkten, die für die Wirtschaft und das tägliche Leben von entscheidender Bedeutung sind: von Öl über Chemikalien, Gasen und LNG bis hin zu Biokraftstoffen und Pflanzenölen. Vopak LNG Holding B.V. besitzt und betreibt gegenwärtig vier LNG-Terminals: das Gate-Terminal im Hafen von Rotterdam, Niederlande, das Altamira Terminal (TLA) an der Ostküste Mexikos, Engro Elengy Terminal (EETPL), das erste FSRU-Terminal, das den Zugang zum wachsenden pakistanischen Gasmarkt in Port Qasim ermöglicht, sowie das SPEC LNG-Terminal in Kolumbien.
Vopak verfügt über eine Gesamt-LNG-Speicherkapazität von 1.160.000 m³ und eine Gesamtdurchsatzkapazität von 29,9 Mrd. m³ Gas pro Jahr.

Weitere Informationen finden Sie unter: